Esel   Alpakas   Zwergschafe   Zwergziegen   Microschweine   Nandus   Kaninchen  Geflügel  Zwergrinder
 

Ouessant-Schafe

Das Bretonisches Zwergschaf ist wohl die kleinste Schafrasse der Welt.

Eine kleine, bunte Herde Zwergschafe bevölkert die Weiden vom Gestüt Soestblick. Es ist das braune Böckchen "Robbie von der Eichenwiese" mit sechs Muttertieren. Diese anmutigen und ruhigen Schäfchen grasen den Ponys nach und übernehmen die Weidepflege.

Sie stammen von der kleinen Insel Ile d'Ouessant im Atlantik vor der Westküste der Bretagne (Frankreich) Die Bewohner dieser Insel lebten hauptsächlich vom Fischfang und hielten die Schafe vorwiegend zur Wollerzeugung.
Das rauhe Klima und die harten Lebensbedingungen sorgten für eine natürliche Auslese. Nur die Stärksten konnten überleben. So entstand ein kleines, aber sehr widerstandsfähiges Schaf, das auch unter schlechten Bedingungen überleben konnte.
Zu Beginn des vorigen Jahrhunderts wurden vom Festland regelmäßig andere Schafe eingeführt, um größere Tiere züchten zu können. Der ursprüngliche Typ des Ouessant-Schafes wäre schon lange verschwunden, wenn nicht einige Privatleute die Rasse vor dem Aussterben bewahrt hätten,
in dem sie diese kleinen Schafe Schloßherren als jagdbares Wild anboten. Rassereine Tiere wurden von der Insel auf die Landgüter der Fürsten auf dem Festland gebracht, um dort gejagt zu werden. Letztendlich war dies die Rettung für die Rasse. Nachkommen dieser Population bilden den heutigen Bestand.
Das Ouessant-Schaf ist wegen seiner geringen Größe und des niedrigen Futterbedarf leicht auf einem kleinen Stück Grünland zu halten. Die Brunftzeit ist nur kurz und dauert von Oktober bis Januar. Die Böcke können das ganze Jahr ohne Probleme zusammen mit den Mutterschafen gehalten werden.
Meist gebären die Mutterschafe ein Lamm.. Geburtsprobleme sind selten, die Lämmer sind sehr lebenskräftig und die Mutterschafe haben gute Muttereigenschaften.
               
Da die Rasse keine wirtschaftliche Bedeutung hat, ist sie ziemlich selten und wird nur von „Liebhabern“ gehalten.